Wohnungseigentumsrecht

 

Sie haben Ärger mit der Verwaltung Ihrer Eigentumswohnung?
Sie wollen Ihre Ansprüche gegenüber der Eigentümergemeinschaft geltend machen?
Sie sind mit einem Beschluss der Eigentümerversammlung nicht einverstanden?

 

Die besondere Form gemeinschaftlichen Eigentums an einer Immobilie führt immer wieder zu Auseinandersetzung innerhalb der Eigentümergemeinschaft oder zwischen Eigentümern und der von ihnen beauftragten Verwaltung. Ansprüche gegen Dritte, z.B. Bauträger, Handwerker, Versicherungen, Nachbarn usw., müssen oft gemeinschaftlich durchgesetzt werden.

Rechtliche Beratung kann viele Auseinandersetzungen bereits im Vorfeld klären. Sollte es dennoch zu Konflikten kommen, helfen außergerichtliche Schlichtungs- oder Mediationsverfahren, lange und kostspielige Gerichtsverfahren zu vermeiden. Die Kanzlei Simon kann ihren Mandanten die Durchführung von Schlichtungs- oder Mediationsverfahren anbieten oder sie in Verfahren, die von der gegnerischen Seite vorgeschlagen werden, beraten und vertreten.

Das Wohnungseigentumsrecht hat die Aufgabe, die rechtlichen Beziehungen von Wohnungseigentümern untereinander und/oder zum Verwalter oder zu Dritten zu regeln. Das WEG (Wohnungseigentumsgesetz), die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung bilden dabei die Grundlage zur rechtlichen Beurteilung von Fragen und Problemen bei Wohnungseigentum. Ausschlaggebend für die Beurteilung jedes Einzelfalles ist jedoch oftmals die Rechtsprechung, die die Regelungen des WEG erst konkretisiert. Kompetenz im Bereich des Wohnungseigentumsrecht erfordert daher langjährige Erfahrung und weitreichenden Überblick über die Rechtsprechung auf diesem Gebiet.

 

Das Leistungsspektrum im Segment Wohnungseigentumsrecht umfasst u.a.:

  • Anwaltliche Beratung und Vertretung bei gerichtlichen und außergerichtlichen Auseinandersetzungen
  • Erstellung und Prüfung von Teilungserklärungen und Gemeinschaftsordnungen
  • Beratung von Verwaltungen, Eigentümergemeinschaften und einzelnen Eigentümern
  • Unterstützung bei Eigentümerversammlungen
  • Prüfung und Anfechtung von Beschlüssen
  • Beitreibung von Wohngeldzahlungen
  • Schulungen für Wohnungsverwaltungen und Beiräte